D T B
No-Go - Druckversion

+- D T B (http://trampleboard.fetischnetz.com)
+-- Forum: Diskussionen, Infos (/forumdisplay.php?fid=53)
+--- Forum: Trampling und Fussfetisch (/forumdisplay.php?fid=27)
+--- Thema: No-Go (/showthread.php?tid=24933)



No-Go - GGdGGG - 15.05.2018 15:29

Ich denke, kaum jemand möchte mit Schuhen getrampelt werden, die Hundekacke oder alte Zigarettenkippen unter der Sohle haben, geschweige denn so etwas mit der Zunge berühren. Aber auch bei kleineren Dingen kann der Spaß schnell am Ende sein. Die folgenden Beispiele nur einmal so als Anregung. Wo ist für Euch Schluß mit lustig?

Die Schuhe sind noch nagelneu und nie auf der Straße getragen worden. Haben vielleicht noch das Preisschild drunter. Oder in der Sohle steckt Sand, getrockneter Matsch oder Steinchen.

Die Absätze sind ausgefranst, scharfkantig, aus Metall oder einfach zu spitz.

Sie trägt weiße Socken. Oder geringelte. Löchrige. Solche mit Comicfiguren. Oder hautfarbene Nylons.

Sie trägt Arbeitsschuhe, Hausschuhe, Wanderschuhe, Ökö-Latschen oder No-Name-Turnschuhe.

Die Füße stinken brutal, haben schmutzige Sohlen oder Nägel mit Trauerrändern, Hornhaut, Blasen, Hühneraugen... Oder sie sind tätowiert. Der Nagellack ist abgeplatzt und/oder rausgewachsen.Sie trägt Ringe oder Fußkettchen. Oder es kleben Fussel von den Socken an den Füßen.

Sie lacht, telefoniert, hört Musik oder sieht fern dabei. Oder fragt plötzlich banale Dinge, z. B. ob noch genug Gurke im Kühlschrank ist / ob die Telefonrechnung schon gekommen ist o.ä.

Da hat jeder sicher schon etwas erlebt. Erzählt doch mal!


RE: No-Go - MB.SL500 - 16.05.2018 13:35

Hi GGdGGG,

Ein No-Go für mich sind selbst gestrickte Socken oder diese fusseligen Kuschelsocken. Ich weiß, dass sie von der Damenwelt besonders in den kalten Monaten gerne getragen werden, aber beim Trampling finde ich sie weniger prickelnd. Hingegen habe ich mit farbigen, bunten und gemusterten normalen Socken überhaupt kein Problem. Finde sie sogar recht ansprechend.
Was Schuhe anbelangt bin ich sehr offen, nur klobige Stiefel oder Hausschuhe müssten nicht unbedingt sein.
Kindisches Getue ist wahrlich ein No-Go. Allerdings das "beiläufige" Trampling, sprich wenn sie z.B. auf dir abspült oder telefoniert finde ich erstklassig. Dies durfte ich sogar schon mal erleben :)

Grüße MB


RE: No-Go - fich - 16.05.2018 21:27

Hallo,

was die Schuhe anbelangt, sind zwei No-gos für mich dabei: Birkenstock- Latschen. Die fand ich schon schlimm, bevor sie chic wurden. Genauso wie Crocks. - Und ansonsten kann ich Converse Chuck's als "Wir wollen Cool sein (sind es aber nicht...)" - Schuhen nichts abgewinnen. Frauenzimmer mit diesen Schuhen werden mich nicht betreten.

Gruß
fich Abhau


RE: No-Go - Micha Cologne - 16.05.2018 22:41

Nun ja, dieses Thema kann ich recht kurz gefasst beantworten. Bei Füßen stehe ich total auf weich und gepflegt. Es macht mich noch mehr an, wenn sie noch feucht vom Waschen/Duschen sind (das gilt für zarte Haut am ganzen Körper!) Auch ein wenig verschwitzt ist nicht schlimm, wenn denn sauber...
Beim Thema Schuhe... naja, sauber ist klar... aber hier ist es mir wichtiger das sie zur Frau passen. Gut, Gummistiefel, Raumfahrer-Boots und wie Löwe immer zu sagen pflegt, Apostelbereifung, muss es auch nicht sein. Ich interssiere mich mehr für die Lady, weniger für die Schuhe. Es gibt sogar ein paar Damen, denen ich sogar High-Heels gestatte. :)


RE: No-Go - es64u2 - 17.05.2018 10:13

Was Schuhe angeht: Hausschluffen, Adiletten, Zehentrenner-Latschen *schauder*, Birkenstock-Gesundheitstreter, aber auch übertrieben Spitzes und Hochhackiges, wo Frau nicht vernünftig drin laufen kann. das alles muss nicht wirklich sein.

Ebenso (betrifft dann sämtliches Schuhwerk) betont abgelatsche und/oder wirklich dreckige bzw. ungepflegte Schuhe.

Leichte Tragespuren sind dagegen klasse: Wenn etwa Profilsohlen duch anhaftenden hellen Staub so richtig schön rauskommen, oder man bei weißen Sneakersohlen anhand der Anhaftungen erkennen kann, welcher Teil der Sohle den meisten Druck abbekommt.

Ebenso finde ich Trampling-/Crushingaktionen in Verbindung mit Zertreten von Lebensmitteln und der ganzen Matscherei nicht schön! Nichtmal wegen der Verschwendung, sondern weil es meiner Ansicht nach "Sch..." aussieht, wenn sich z.B. der Inhalt eines Joghurtbechers am Schuh verteilt. Jedwede "Matschorgie" finde ich nicht so schön...


RE: No-Go - sniffatwomenfeet - 18.05.2018 11:58

Oje, das geht bei mir in eine völlig andere Richtung.
Als Devoti ist es für mich wichtig, dass sich die Dame wohlfühlt.
Da akzeptiere ich alle Varianten. Von neu bis abgelatscht, von gepflegt bis dreckig.
Auch Barfuss freue ich mich tatsächlich, wenn ich als Trampling-Objekt benutzt werde. Gerne auch, wenn sie nicht länger gewaschen wurden.
Auch das ich nur Mittel zum Zweck bin, reitzt mich sehr. Als Tritt um an den Schrank zu kommen und ähnliches.
Somit ist es auch absolut zulässig, wenn sie sich gedanklich mit völlig anderen Sachen beschäftigt, während sie ihr Objekt benutzt.


RE: No-Go - es64u2 - 18.05.2018 12:21

(18.05.2018 11:58)sniffatwomenfeet schrieb:  ...Als Devoti ist es für mich wichtig, dass sich die Dame wohlfühlt.

Das würde ich unterschreiben! Daher auch meine Vorliebe für bequeme Schuhe an Damenfüssen: Hin zu Sneakern, Timberlands, Outdoorschuhe mit groben Profilsohlen, und eher weg von abenteuerlichen Highheels, und denen "Frau" sich die Füße ruiniert.

In diesem Sinne geben mir aber eben "Matschorgien" nichts. Solche Sessions sind ja auch meistens gestellt und arg improvisiert. Und allzu vorsätzlich möchte man sich ja auch nicht die Gesundheit ruinieren, indem man mit übelstem Dreck in Kontakt kommt, finde ich. Dagegen, sich mal von "normal benutzten Schuhen" an den Füßen einer Dame einfach benutzen zu lassen - als Trittfläche, etwa damit sie bequemer irgendwo dran kommt - das ist ein klasse Gedanke!:
"Oh! Was eine hübsche Kriegsbemalung auf deinem Gesicht! Und das hübsche Muster auf deinem Hemd? Waren das etwa meine Timberlands? Aber was liegst du mir auch so dumm vor dem Schrank herum, wenn ich da oben dran muss?" Icon_mrgreen


RE: No-Go - fich - 18.05.2018 20:53

Hallo Leute,

ich sehe, dass wir viele Aspekte zusammentragen, die wirklich nur rein äußerlich sind.

Ich denke, dass jeder von uns Männern schon mal den Stereotyp Frau gesehen hat, der hohe Pumps anhatte, so samstagsnachmittags in der Stadt, und es brauchen nun nicht welche in Barbie- Rosé sein, und Frau quälte sich derartig voran, dass sie sich mit den Schuhen (noch?) keinen Gefallen tat. - Oder die eigentlich recht hübsche Frau um die Zwanzig, deren Klamotten nicht nur 416 EUR oder mehr gekostet haben und den letzten Trend der Frauenzeitschrift- Modeseiten wiederspiegeln, aber ihre Haltung wirkt unsicher und der Blick verzagt, demütig und unsicher?

Was ich sagen will: stört es eigentlich niemanden, wenn Frau Schuhe z.B. trägt, die zwar ansich uns gefallen, aber überhaupt nicht zu ihr passen?

Oder auch das Verhalten einer Frau, die beispielsweise sprungartig die Stimmungen wechselt, scheinbar grundlos eifersüchtig wird oder von abwegigen Gedankengängen nicht loslassen kann, ja alle um sie herum minutiös in FreundInnen und FeindInnen einteilt? Egal wie so eine klamottenmäßig drauf ist und wie positiv der erste Eindruck auch gewesen sein mag, äh "Hallo - und ciao" meinerseits.

Gruß
fich Abhau


RE: No-Go - es64u2 - 19.05.2018 00:16

...als der Mann feststellte, dass ihm die Frauen ständig weg liefen; und vor allem, als er erkannte, dass einige Frauen sogar schneller laufen konnten, als er selbst - da hat er die High Heels erfunden!

Icon_mrgreenIcon_mrgreenIcon_mrgreen


RE: No-Go - deepblue - 20.05.2018 03:47

Hm... ich war mal bei einer ziemlich jungen Domina, sie hat mich vor ihr auf den Boden legen lassen (sie selbst ist gesessen) hat mir ihren Fuss in den Mund gestopft, und dann eine gefühlte Ewigkeit am smartphone geschrieben..
zuerst hab ich mich geärgert, das hat dann aber mit der zeit umgeschlagen und ich bin auf dieses gleichgültig behandelt werden ziemlich abgefahren...
so gesehen hab ich wohl kein absolutes No-Go und bin von der Devot-Fraktion...